Das sind die eCommerce-Trends 2019

Was kommt, was bleibt? Erfahre in diesem Beitrag, welche Trends aus 2018 auch Einzug ins neue Jahr erhalten, was in 2019 noch auf die eCommerce-Branche zukommt und wie du das mit deinem JTL-Shop umsetzen kannst.


Trends 2019 – was dich erwartet

Viele Dinge, die bereits 2018 Trend im eCommerce waren, bleiben es auch in 2019. Dazu gehören unter anderem die Künstliche Intelligenz, die Individualisierung und auch das Contextual Commerce. All diese Trends sind noch immer sehr neu, ausbaufähig und werden sich in 2019 stark weiterentwickeln. Auch die mobile Optimierung bleibt im nächsten Jahr ein großes Thema, ebenso wie soziale Netwerke und die Verknüpfung verschiedener Kanäle. Fast schon alte Hasen aber immer noch brandaktuell sind auch in 2019 die Usability und der Content. All diese Trends sind nicht wirklich neu, aber sie gehen mit der Zeit und verändern sich in alle möglichen Richtungen. Man könnte sie im Prinzip als bestehende Trends mit neuen Ansätzen betrachten. Erstaunlicherweise gibt es tatsächlich sehr viele Online-Händler, die noch nicht auf den Trends-Zug aufgesprungen sind. Doch um am Markt eine reelle Chance zu haben wird es spätetens 2019 Zeit dafür!

Gehe mit den Trends…

…sonst gehen die Trends ohne dich!

Die 5 wichtigsten Trends für deinen JTL-Shop

Ich möchte dir 5 wichtige Trends für das kommende Jahr vorstellen, die du im Handumdrehen auch in deinem JTL-Shop umsetzen kannst. Wie das geht, verrate ich dir natürlich auch.

1. Facebook & Instagram

Trotz der Skandale in 2018 ist und bleibt Facebook immer noch die stärkste Plattform. Zwar geht die Tendenz derzeit mehr in Richtung Paid Posts statt organischer Reichweite, dennoch ist es für Unternehmen wichtig hier präsent zu sein. Da Facebook und Instagram Hand in Hand arbeiten können beide Kanäle prima gemeinsam gepflegt werden. Zudem wird Instagram in 2019 noch mehr an Bedeutung gewinnen. Die, besonders in der Beauty- und Fashion-Branche, beliebte Plattform wird im kommenden Jahr auch auf andere Bereiche übergehen. Nicht nur die Möglichkeit Werbeanzeigen zu platzieren macht Instagram interessant. Besonders die Nähe zum Produkt, das Zeigen der Funktionsweise, die Verwendung im echten Leben überzeugen Interessenten und machen sie zu Kunden. Eine optimale Lösung ist daher die Verknüpfung vom eigenen Shop mit dem Instagram-Account. Mit unserem Instagram-Feed kannst du deinen JTL-Shop nun in wenigen Minuten direkt mit Instagram verbinden, um Fotos von Instagram und Facebook so direkt im Shop anzuzeigen – wie viele Bilder angezeigt werden sollen bestimmst du dabei selbst.

Instagram-Feed

Bist du oder dein Unternehmen aktiv auf Instagram? Zeige dein Instagram-Feed im Shop an, bekomme mehr Reichweite und generiere zusätzlichen Traffic. Zeige deine Produkte, deine Mitarbeiter, mache dein Unternehmen transparenter und gewinne Vertrauen.

2. Mobile Optimierung

Schon lange im Trend und doch immer noch ein großes Thema. Es haben längst nicht alle Online-Händler ihren Shop für mobile Endgeräte optimiert. Doch das wird allerhöchste Zeit. Laut einer Studie von intelliAd Media liegt der Traffic mit dem Smartphone auf Online-Shops mit 54% deutlich höher als vom Desktop mit 39%. Das Handy wird aber nicht nur als Rechercheinstrument genutzt, jeder dritte Kauf im Netz wird bereits über ein Smartphone getätigt.

Wer seinen JTL-Shop auch für alle Handy-Shopper aufbereiten möchte, findet bei uns sicher das richtige Template. Sie sind allesamt responsive designt und in ihrer Struktur durchdacht aufgebaut, wodurch sie auf jedem Endgerät optimal angezeigt werden.

Mobile optimiert

Ist dein Template noch nicht für jedes Endgerät optimiert? Dann wird es höchste Zeit, denn sonst verlierst du alle, die über das Smartphone shoppen! Schau dir unsere mobile optimierten Templates direkt an.

3. Channel-Hopping

Ein weiterer interessanter Trend, der 2019 auf jeden Fall weiter wachsen wird, ist das sogenannte Channel-Hopping. Darunter versteht man das Hin- und Herwechseln zwischen verschiedenen Kanälen, ähnlich wie beim Zappen mit der Fernbedienung. Die Angebote und das Netzt sind so schnelllebig, wie nie zuvor. War dein Kunde gerade noch in deinem Shop, befindet er sich Sekunden später vielleicht schon bei Instagram oder auf ebay. Um ihn nicht zu verlieren ist es daher umso wichtiger auf so vielen Kanälen wie möglich präsent zu sein – und das am besten noch im gleichen Design, damit deine Marke sich einprägt. Genau darauf haben wir uns vorbereitet und Templates, Instagram-Feed und ebay-Vorlagen für dich so aufbereitet, dass du für jeden Kanal bereit bist und überzeugst.

ebay-Vorlagen in deinem Style

Bist du bereits auf ebay aktiv oder möchtest es gern werden? Dann passe den Style deiner ebay-Vorlage deinem JTL-Shop an. Das steigert garantiert deinen Wiedererkennungswert und stärkt deine Marke.

4. Produktfilter und Bezahlmethoden

Auch 2019 steht unter dem Motto: wer zuerst kommt, malt zuerst. Wer glaubt diese Dinge seien heutzutage selbstverständlich in einem Online-Shop hat weit gefehlt. Ebenso wie das responsive Design ist auch die Usability ein Dauer-Trend. Besonders wichtig ist hierbei, dass der Kunde auf Anhieb findet, wonach er sucht und mit der Bezahlmethode seine Rechnung begleichen kann, die ihm am liebsten ist. Sind diese beiden Dinge in einem Online-Shop nicht gegeben, braucht man sich über das Verlassen der Seite und Warenkorbabbrüche nicht zu wundern. Sei also für 2019 gewappnet und bring deinen JTL-Shop auf Fordermann. Neben diversen nützlichen Funktionen ist in einigen unserer Templates auch eine Live-Suche integriert. Sie sucht in Echtzeit nach Produkten und Kategorien. Buchstabe für Buchstabe zeigt die Suche besser passende Produkte an. Und auch um die Bezahlmethoden brauchst du dir keine Sorgen mehr machen. Du kannst jede beliebige Zahlungsart integrieren.

Produktfilter in Echtzeit

Bring deine Kunden direkt ans Ziel – sie werden es dir danken. Schneller fündig werden geht gar nicht! Überzeug dich selbst von dem Produktfilter und schau ihn dir in der Vorschau vom Move an.

5. Content und Bewertungen

Gute Produkttexte und Produktpräsentationen sind immer noch das A und O. Außerdem lassen sich Kunden von niemandem mehr beeinflussen, als von Gleichgesinnten. Daher sind echte Kundenstimmen Gold wert. Damit du diese zukünftig nutzen kannst, um deine Kunden von deinen Produkten zu überzeugen, ist auch diese Funktion Bestandteil unserer Templates.

Was den Content und die Präsentation angeht – ein selbsttextendes Template haben wir zwar noch nicht entwickelt, aber in unserem Blog kannst du genau nachlesen, warum Produkttexte so wichtig sind und wie man gute Produkttexte selbst erstellt. Wenn dir das nicht genügt, kannst du gerne auf uns zukommen und wir unterstützen dich bei der Erstellung deiner Texte und Produkt-Präsentationen.

Produkttexte erstellen lassen

Du möchtest gute Produkttexte, dir fehlt aber die Zeit sie selbst zu verfassen? Wir helfen dir gern dabei.


Fazit

So wie alle Jahre wieder warten auch in 2019 einige bekannte und einige neue Trends auf dich. Doch mit ein paar kleinen Neuerungen und ein wenig Vorarbeit kannst du dich bestens auf diese Trends vorbereiten – und deinen Kunden, so wie im letzten Jahr, ein einzigartiges Einkaufserlebnis bescheren.